Tagtäglich erleben die Papuas Einschränkungen in der Ausübung ihrer Meinungsfreiheit. Öffentliche Versammlungen und Kundgebungen werden oftmals unter Einsatz der Sicherheitskräfte auch zum Teil gewaltsam aufgelöst, weshalb besonders in Zeiten der Corona-Pandemie das Internet vermehrt an Bedeutung für den Austausch gewann. Erst im Mai berichtete das Westpapua-Netzwerk über den anhaltenden Internetausfall in Westpapua und Ende April über die Freiheitsstrafe eines Papuas für einen angeblichen...

Das papuanische Vertretungsbüro der Nationalen Menschenrechtskommission (Komnas HAM) hat sich vor Ort einen Eindruck über die Situation der Binnenflüchtlinge (IDPs) im Landkreis Puncak gemacht. Der Leiter der Komnas HAM Vertretung in Papua, Frits Ramandey, bestätigte in einem Interview (mit Jubi), dass derzeit insgesamt 3.019 IDPs aus 23 Dörfern in Puncaks größter Stadt Ilaga und der Stadt Gome leben. Die Flüchtlinge stammen aus neun Dörfern im Bezirk Ilaga Utara, vier Dörfern im Bezirk Ilaga...

Indonesien und 14 weitere Länder haben bei einer Abstimmung in der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 18. Mai 2021 gegen eine UN-Resolution über die Verantwortung zum Schutz und zur Verhinderung von Völkermord, Kriegsverbrechen, ethnischem Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gestimmt (Schutzverantwortung; Responsibility to Protect; R2P). Einhundertfünfzehn Länder unterstützten die Resolution, während sich 28 Staaten der Stimme enthielten.

Das R2P-Konzept stellt ein...

In den letzten Tagen kam es zu mehreren Demonstrationen in Westpapua, die sich gegen die Inhaftierung Victor Yeimos und die Klassifizierung der TPNPB-OPM als "Terroristen" richteten.

Berichten zufolge hat die indonesische Polizei eine Reihe von diesen Protesten gewaltsam aufgelöst und Demonstranten verhaftet. Die Demonstranten forderten die Freilassung des Pro- Unabhängigkeits-Aktivisten Victor Yeimo, der vor über zwei Wochen in Polizeigewahrsam genommen wurde. Yeimo, der Auslandssprecher des...

Die Entwicklungen der letzten Wochen und Tage zeigen eine fortschreitende Eskalation des bewaffneten Konflikts und der damit einhergehenden Menschenrechtsverletzungen im Landkreis Puncak, Provinz Papua.

Sicherheitskräfte haben am 27. April 2021 eine massive Militäroperation im Landkreis Puncak, Provinz Papua, gestartet. Die Operation folgte auf die Ermordung des papuanischen Geheimdienstchefs und der anschließenden Rede von Präsident Joko Widodo, in der er der nationalen Polizei und dem...

Der Kirchenrat von Westpapua (WPCC) wandte sich kürzlich an Präsident Jokowi und sprach den Opfern der Gewalt auf beiden Seiten des andauernden bewaffneten Konflikts sein Beileid aus. Der WPCC sieht die Ursachen für die Probleme in Papua in dem "kolonialen Blick", mit dem Papua oft von indonesischen Offiziellen betrachtet wird; der systematischen Zerstörung einer papuanischen Identität mit der Geschichte, einschließlich der Verbrennung ethnohistorischer und politischer Schriften über Papua in...

Am 10. Mai 2015 erklärte Präsident Joko Widodo (Jokowi) bei einem Besuch im Landkreis Merauke, Provinz Papua, dass die Regierung den Zugang für ausländische Journalisten zu den Provinzen Papua und Papua Barat öffnen werde. Jokowi erklärte während des Interviews, dass das Clearing-House-Verfahren abgeschafft werde und ausländische Journalisten, die über Ereignisse in Westpapua berichten, keine Sondergenehmigung mehr benötigen, die sich von der Genehmigung für andere Teile Indonesiens...

Das Internet in den Landkreisen Jayapura und Sarmi ist seit dem 30. April gestört, als der gewaltsame Konflikt im zentralen Hochland neue Spannungen gewann, nachdem die Nationale Befreiungsarmee für Westpapua (TPNPB) die Verantwortung für den Tod des papuanischen Geheimdienstchefs übernahm. Der Vizepräsident für Unternehmenskommunikation des Telekommunikationsunternehmens PT Telkom, Pujo Pramono, erklärte, dass die Unterbrechung eines Unterseekabels für die Störung verantwortlich sei. Die...

Victor Yeimo, der internationale Sprecher der KNPB (Nationales Komitee Westpapuas), wurde von der indonesischen Polizei im Zusammenhang mit den Anti-Rassismus-Protesten vom Jahr 2019 verhaftet. Die KNPB ist eine Organisation der zivilen Widerstandsbewegung, die sich für das Recht auf Selbstbestimmung einsetzt. Yeimo spielt auch eine wichtige Rolle bei der Bildung einer Petition gegen die Verlängerung der Sonderautonomie von Papua.

Yeimo steht auf einer polizeilichen Fahndungsliste für...

Organised by the Westpapua-Netzwerk, Watch Indonesia! and the International Coalition for Papua

see Invitation (pdf)

Indonesia is ranked 107th out of 195 countries and regions on the 2020 Gender Development Index. Women’s civil liberties and human rights are neither on the political nor the legal level sufficiently addressed, particularly when it comes to gender based violence or discrimination. In West Papua, women’s lives are additionally burdened by the ongoing armed conflict as well as...

Diselenggarakan oleh Westpapua-Netzwerk, Watch Indonesia! dan International Coalition for Papua

Undangan (pdf)

Indonesia berada di peringkat 107 dari 195 negara dan wilayah pada indeks pengembangan Gender 2020. Kebebasan sipil perempuan dan hak asasi manusia belum ditangani dengan baik pada tingkat politik maupun hukum, terutama dalam hal kekerasan atau diskriminasi berbasis gender. Di Papua dan Papua Barat, kehidupan perempuan juga dibebani oleh konflik bersenjata yang sedang berlangsung...

Tief berührt und in Trauer haben wir von dem Tod unseres langjährigen Freundes und Unterstützer des Westpapua-Netzwerkes, Alex Flor, erfahren.

Alex Flor war Mitbegründer, langjähriges Mitglied und bis 2019 Geschäftsführer von Watch Indonesia!. Von Januar 2013 bis Juni 2019 war er ebenfalls Mitglied im Beirat des Westpapua-Netzwerkes und vertrat Watch Indonesia! lange Jahre als Mitgliedsorganisation in unserem Netzwerk.

Er war viele Jahre einer der führenden deutschen Spezialisten zu Politik...

Das Sicherheitsministerium Indonesiens hat seine Ankündigung wahr gemacht, und Kämpfer für die Unabhängigkeit und Freiheit Westpapuas als "Terroristen" eingestuft. Am frühen Nachmittag des 29.04.2021 gab der koordinierende Minister für Sicherheit, Politik und Rechtsangelegenheiten Mahfud MD offiziell bekannt, dass "bewaffnete kriminelle Gruppen (KKB)" in Papua in die Kategorie der terroristischen Organisationen aufgenommen worden seien. Die indonesische Regierung gebrauchte in der Vergangenheit...

Artikel im Original von Mongabay (übersetzt und gekürzt vom Westpapua-Netzwerk)

Eine ganze Reihe von Schlupflöchern und Verstößen haben die Waldschutzpolitik der indonesischen Regierung untergraben und es Ölpalmenunternehmen ermöglicht, weiterhin Lizenzen für die Abholzung von Regenwäldern für Plantagen zu erhalten, so ein neuer Bericht von Greenpeace.

Der Bericht von Greenpeace analysiert den Lizenzierungsprozess in der östlichsten Provinz Papua, der letzten Grenze intakter Tropenwälder in...

Am 23. April 2021 befanden die Richter des Bezirksgerichts Timika Soon Tabuni für schuldig, gegen Artikel 45A (2) über Hassreden des Gesetzes Nr. 19 /2016 über die Änderung des Gesetzes Nr. 11/2008 über elektronische Informationen und Transaktionen verstoßen zu haben. Er wurde zu einem Jahr Haft und einer Geldstrafe von einer Milliarde Rupiahs (ca. 57.000 €) verurteilt, ersatzweise zu sechs Monaten Haft. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft eine Strafe von einem Jahr und sechs Monaten zusätzlich...

Mitglieder der Nationalen Befreiungsarmee Westpapuas (TPN PB) haben den Chef des papuanischen Geheimdienstes, I Gusti Putu Danny Nugraha Karya, erschossen. Die Schießerei ereignete sich am 25. April 2021, als der Geheimdienstchef das Dorf Dambet im Distrikt Beoga des Bezirks Puncak in der Provinz Papua besuchte. Die TPN PB bekannte sich offiziell zu der Tötung. Während einer öffentlichen Rede am 26. April 2021 wies Präsident Joko Widodo das Militär und die Polizei an, alle Täter, die für die...

Der papuanische Journalist Victor Mambor wurde Berichten zufolge am 21. April 2021 erneut zum Ziel von Einschüchterungsversuchen. Nach den eingegangenen Informationen beschädigten der oder die Täter nachts das Auto von Victor Mambor. Das Fahrzeug war auf einer öffentlichen Straße vor seinem Haus in Jayapura geparkt. Der oder die Täter schlugen die Windschutzscheibe und zwei Seitenfenster ein und verunstalteten das Auto mit Sprühfarbe. Aktivisten glauben, dass der Angriff darauf abzielte, Victor...

Gerechtigkeit ohne Recht? Recht ohne Rechtsprechung? Dies sind Fragen, die sich im Zusammenhang mit den Menschenrechtsverletzungen gegen indigene Papuas und der Diskussion über die Schaffung eines sogenannten Versöhnungsgesetzes in Indonesien stellen, welches einen außergerichtlichen Weg zur Aufarbeitung von schweren Menschenrechtsverletzungen der Vergangenheit anstrebt.

Was es bedeuten würde, wenn schwere Menschenrechtsverletzungen der Verangenheit außergerichtlich aufgearbeitet werden...

Anfang Dezember 2020 berichtete das Westpapua-Netzwerk über die Fortschritte für eine deutsche Ratifizierung der ILO Konvention 169 zum Schutz indigener Völker. Am Donnerstag, den 15. April 2021, hat der Deutsche Bundestag einen Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Übereinkommen Nr. 169 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) vom 27. Juni 1989 über eingeborene und in Stämmen lebende Völker in unabhängigen Ländern nun ratifiziert. Das Westpapua-Netzwerk hat mehrfach auf diesen notwendigen...

Ein Todesopfer innerhalb des Bergbaugebiets von Freeport

Mitglieder der Nemangkawi Joint Security Task Force haben Berichten zufolge einen papuanischen Zivilisten innerhalb des Bergbaugebiets von PT Freeport Indonesia im Landkreis Mimika getötet. Der Vorfall ereignete sich am am Abend des 21. März 2021. Das Opfer, Demianus Newegalen war im Wald auf der Jagd nach Cuscus, einem Tier, das die indigenen Papuas nur in der Nacht jagen, wenn die Augen das Licht reflektieren. Angehörige fanden seine...