Mitglieder der Polizei des Bezirks Teluk Wondama sollen einen Verdächtigen namens Sedrik Kaikatu gefoltert haben, als er sich im öffentlichen Krankenhaus der Stadt Wasior in der Provinz Papua Barat in ärztlicher Behandlung befand. Sedrik Kaikatu hatte mehrere Verletzungen erlitten, als Polizeibeamte ihn festnahmen. Der Polizeichef des Bezirks Teluk Wondama, Yohanes Agustiandaru, erklärte, dass Herr Kaikatu in das öffentliche Krankenhaus eingeliefert wurde, weil er sich beim Sturz von einem Dach, auf dem er sich vor den Polizeibeamten zu verstecken versuchte, verletzt habe. Die Aussage des Polizeichefs widerspricht den Aussagen anderer Quellen, die behaupten, dass die Beamten mehrere Schüsse abgegeben haben, als der Verdächtige zu fliehen versuchte. Die Polizei von Manokwari hatte Sedrik Kaikatu wegen angeblicher Beteiligung an einem Diebstahl in einem Mobiltelefonladen in Manokwari am 23. April 2020 auf die Liste der gesuchten Personen gesetzt.

Am 11. Juli 2020, um 13.00 Uhr, kamen mehrere Polizeibeamte zum Haus von Sedrik Kaikatus Eltern in Wasior. Als Sedrik die Beamten sah, sprang er aus einem Fenster und rannte weg. Die Polizeibeamten jagten ihm nach und gaben angeblich mehrere Schüsse auf Sedrik Kaikatu ab. Mindestens ein Schuss durchbohrte seinen linken Arm und musste mit 15 Stichen genäht werden. Er erlitt außerdem eine Verletzung unterhalb des rechten Knies, die mit vier Stichen genäht werden musste (siehe Eingangsbild, Quelle: Jubi). Die Wunde wurde angeblich durch einen scharfen Gegenstand verursacht. Ein Zeuge behauptete, dass Beamte Sedrik Kakaitu festnahmen, nachdem er vor dem PLN-Büro in Wasior, etwa 30 Meter vom Haus seiner Eltern entfernt, auf den Boden gefallen war.

Danach nahmen ihn die Polizeibeamten in das öffentliche Krankenhaus von Wasior auf. Ein anderer Zeuge sah, wie mehrere Beamte in Zivil die Notaufnahme betraten und Sedrik Kakaitau mindestens sieben Mal schlugen, während er mit Handschellen an ein Bett gefesselt war. Laut Zeugenaussage drängte ein Arzt, der Zeuge der Schläge war, die Beamten, die Folter sofort einzustellen. Um 16.20 Uhr brachten Polizeibeamte Sedrik Kakaitau auf die Polizeistation des Bezirks Teluk Wondama.