Polizeibeamte haben papuanische Studenten daran gehindert, am 21. September 2020 in der Stadt Manado in der Provinz Nordsulawesi eine friedliche Versammlung abzuhalten. Die Studenten wollten eine Petition gegen die Verlängerung der Sonderautonomie Papuas und für das Recht des papuanischen Volkes auf Selbstbestimmung lancieren. Die Offiziere reagierten darauf mit der Errichtung von Straßensperren (siehe Einführungsbild, Quelle: Suara Papua) an drei verschiedenen Orten rund um das papuanische Studentenwohnheim in Manado, wodurch Studenten aus anderen Städten in Nordsulawesi daran gehindert wurden, das Wohnheim zu betreten. Das Manado Legal Aid Institute (LBH Manado) und die Studenten versuchten vergeblich, die Polizeibeamten davon zu überzeugen, die friedliche Versammlung zuzulassen. Die Beamten zerstreuten die Menge mit Tränengas, als einige der Demonstranten versuchten, die Polizeibarrieren zu überwinden.

Die Petition wurde von der Vereinigung indonesischer und papuanischer Studenten (IMIPA) organisiert. Nach Angaben des Koordinators von IMIPA, Dr. Jhoni Jangkup, unterstützten 79 Studentenverbände, Organisationen der Studentenbewegung und Solidaritätsgruppen in der Provinz Nordsulawesi die Petition. Dr. Jangkup erklärte, dass IMIPA-Vertreter die örtliche Polizei zuvor über die friedliche Versammlung informiert hätten, wie es das nationale Gesetz vorschreibe. Vertreter der Polizei von Manado weigerten sich jedoch, ein "Bestätigungsschreiben" (Bhs. Indonesien "Surat Tanda Terima Pemberitahuan" oder "STTP") auszustellen und verhinderten den Protest unter dem Vorwand der COVID-19-Pandemie. Sie argumentierten auch, dass die Demonstration illegal sei, weil sie die Abtrennung Westpapuas vom Einheitsstaat Indonesien (NKRI) fördere.

Am 22. September 2020 war die Lage um das papuanische Studentenwohnheim in Manado immer noch angespannt. Die Demonstranten forderten die örtliche Polizei auf, direkt mit dem Gouverneur von Nordsulawesi zu sprechen, nachdem die Beamten weiterhin den Zugang zum Studentenwohnheim beschränkt hatten.