Das Unabhängige Humanitäre Team für Intan Jaya ist ein Team, das aus einer Reihe von religiösen Führern, Akademikern und humanitären Aktivisten in Papua besteht. Dieses Team wurde als Reaktion auf die Ermordung von Pastor Yeremia Zanambani gebildet, der am 19. September 2020 in Hitadipa, Intan Jaya, ermordet wurde. Dieses Team hat die Dokumentation der mutmaßlichen außergerichtlichen Tötung des protestantischen Pastors Yeremia Zanambani vom 19. September 2020 abgeschlossen. Ihr Bericht dokumentiert die Fakten rund um die Tötung von Pastor Yeremia und beinhaltet eine Analyse des Kontextes der Gewalt in dem Landkreis Intan Jaya, insbesondere zwischen dem indonesischen Militär (TNI) und der Westpapua Befreiungsarmee (TPNPB) in dem Landkreis.

Basierend auf Menschenrechtsprinzipien und um Gerechtigkeit in das Land Papua zu bringen, hat das Humanitäre Team mehrere Schlussfolgerungen und Empfehlungen ausgesprochen, nachdem es den Bericht über den Mord an Zanambani und andere gewalttätige Fälle in dem Landkreis abgeschlossen hatte.

Schlussfolgerungen:
1. Wir fanden vorläufige und überzeugende Beweise, dass das, was in Intan Jaya geschah, eine grobe Menschenrechtsverletzung war, mit der Qualifikation "Verbrechen gegen die Menschlichkeit".

2. Das Humanitäre Team fand überzeugende und ausreichende Beweise dafür, dass das, was gegen Pastor Zanambani geschah, eine außergerichtliche Tötung war.

3. Das Humanitäre-Team fand vorläufige Beweise, die noch verifiziert werden müssen, die die Behauptung stützen, dass die Tötung von Mitgliedern des indonesischen Militärs (TNI) begangen wurde und diese daran beteiligt waren.
 
4. Das Team fand vorläufige Beweise, die in einer Untersuchung verifiziert werden müssen, bis sie für ausreichend erklärt werden, um die Behauptung eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit zu unterstützen.

 
Empfehlungen:
1. An den Präsidenten der Republik Indonesien: Weisen Sie den TNI-Kommandeur an, das Militärpersonal abzuziehen und die Militäroperation in Intan Jaya zu beenden.
 
2. An den Präsidenten der Republik Indonesien: Heben Sie die Einrichtung des Militärkommandos Hitadipa auf.

3. An die TNI: Verlassen Sie die YPPGI Hitadipa Elementary School, damit die Schule wieder für die Ausbildung der Kinder genutzt werden kann.

4. An die Verwaltung von Papua: Kommunizieren Sie mit den Parteien, die in den bewaffneten Konflikten im Landkreis Intan Jaya verwickelt sind, um einen Waffenstillstand für die Menschen zu erreichen.

5. An den Gouverneur von Papua: Fordern Sie die Nationale Kommission für Menschenrechte auf, die Untersuchung und ihre Ergebnisse durch Befragung des Sicherheitspersonals weiterzuverfolgen.

6. An die TNI: Geben Sie den Aufenthaltsort von Apinus Zanambani und Luther Zanambani bekannt, deren letzter bekannter Aufenthaltsort am 21. April 2020 im Sugapa Militärkommando war.

7. An den Gouverneur von Papua: Sammeln Sie Daten, um die Anzahl, die Kartierung und den Zustand der vertriebenen Menschen aus den Distrikten Hitadipa, Sugapa, Agisiga und Ugimba zu ermitteln.
 
8. An den Gouverneur von Papua: Rechnen Sie mit einer Hungersnot unter den vertriebenen Menschen.

9. An den Gouverneur von Papua: Stellen Sie sicher, dass die vertriebenen Menschen in ihren jeweiligen Unterkünften Zugang zu Bildung und Gesundheit erhalten.

10. An den Gouverneur von Papua: Bieten Sie den von den bewaffneten Konflikten betroffenen Gemeinden Traumaheilung an, besonders den Frauen und Kindern.

11. An den Gouverneur von Papua: Helfen Sie der Verwaltung von Intan Jaya bei der Wiederherstellung der sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse, besonders in Hitadipa.

12. An den Gouverneur von Papua: Überprüfen Sie das Empfehlungsschreiben für die Gebietsgenehmigung für spezielle Bergbauunternehmen (WIUPK) und widerrufen Sie die Empfehlung.

13. An den Gouverneur von Papua: Bilden Sie ein unabhängiges Team, um Daten über Gewalt gegen Menschen und angebliche Menschenrechtsverletzungen in Papua-Land zu sammeln.

14. An die TNI und die Nationale Polizei: Führen Sie strenge rechtliche Maßnahmen gegen jedes Mitglied durch, das in Gewalt gegen Zivilisten verwickelt ist.

15. An den Kirchenrat Papuas und andere religiöse Institutionen: Drängen Sie die Regierung, das TNI- und Polizeipersonal aus Intan Jaya abzuziehen, damit die Menschen, die vertrieben wurden, noch vor Weihnachten nach Hause gehen können, damit sie Weihnachten zu Hause feiern können.