Die Regierung des Landkreises Jayapura hat während der Covid-19-Pandemie das lokale Ressourcenverwaltungsprogramm intensiviert, das von der Bevölkerung, vor allem in ländlichen Gebieten, positiv aufgenommen wurde. "Die Menschen in den zwölf Gemeinden verbringen (den größten Teil) ihrer Zeit mit Landwirtschaft und Viehzucht. Sie pflanzen unter anderem Gemüse und Erdnüsse an und züchten Hühner und Legehennen", sagte der Leiter des Kemtuker Unterdistrikts Junno R Marbase.

Während der Pandemie wird...

Eine Anhörung zur Bewertung der Wirksamkeit der Politik der Sonderautonomie (Otsus), die von Majelis Rakyat Papua Provinsi Papua Barat (MRPB/West Papua Provincial People's Assembly) in Manokwari abgehalten wurde, erreichte einen bestimmten Punkt, an dem Vertreter von Indigenen, Akademikern und Jugendlichen den Wunsch nach einem Referendum äußerten und die Ausweitung der Otsus-Politik ablehnten.
Der stellvertretende Vorsitzende der MRPB, Cyrelius Adopak, sagte, die Anhörung ziele darauf ab, dem...

Die Polizei von Jayapura und indonesische Militärangehörige haben eine friedliche Studentendemonstration, die sich gegen die wissenschaftliche Beurteilung der Sonderautonomie Westpapuas durch die Universität richtete, gewaltsam aufgelöst. Die Demonstration fand am 28. September 2020 auf dem Abepurra-Campus der Cenderawasih-Universität (UNCEN) Jayapura, Provinz Papua, statt. Videos von der Zerschlagung zeigen, wie Polizeibeamte den Campus mit Tränengas, Wasserwerfern und Warnschüssen stürmen...

Nur wenige Tage nach der Ermordung des papuanischen Pastors Yeremia Zanambani im Landkreis Intan Jaya durch Militärangehörige haben Menschenrechtsverteidiger über den mysteriösen Tod eines weiteren Pastors im Landkreis Nabire berichtet. Nach Angaben des Referats für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung der papuanischen Tabernakelkirche (JPIC Kingmi Papua) wurde der 55-jährige Pastor Albert Degei am 22. September 2020 tot im Dorf Kalisemen im Nabire-Barat-Distrikt aufgefunden. Die...

Die 75. Generaldebatte der UN Generalversammlung findet heute am 30. September 2020 ihr Ende. "The Future we want. The United Nations we need" ist das Leitmotiv im Jubiläumsjahr der UN und gleichzeitig fordert das Jahr 2020 die Arbeit der UN aktuell besonders heraus. Das erste Mal seit Bestehen der UN tritt die Organisation aufgrund von Corona nur virtuell zusammen und stellt die Staats- und Regierungschefs vor die Herausforderung, multilaterales Handeln trotz Corona weiterzuentwickeln und zu...

Mehrere zivilgesellschaftliche Gruppen, die sich der "Papuanischen Volksfront" (FRP) angeschlossen haben, organisierten am 23. und 24. September 2020 in den Städten Nabire und Timika friedliche Proteste gegen die Verlängerung der Sonderautonomie Papuas. Tausende von Menschen kamen zusammen, um ihre Ablehnung gegenüber dem Plan der Regierung zum Ausdruck zu bringen, den Sonderautonomiestatus der indonesischen Provinzen Papua und Papua Barat zu verlängern. Stattdessen forderten die Demonstranten...

Polizeibeamte haben papuanische Studenten daran gehindert, am 21. September 2020 in der Stadt Manado in der Provinz Nordsulawesi eine friedliche Versammlung abzuhalten. Die Studenten wollten eine Petition gegen die Verlängerung der Sonderautonomie Papuas und für das Recht des papuanischen Volkes auf Selbstbestimmung lancieren. Die Offiziere reagierten darauf mit der Errichtung von Straßensperren (siehe Einführungsbild, Quelle: Suara Papua) an drei verschiedenen Orten rund um das papuanische...

Der Vorsitzende der Synode der Tabernakelkirche Indonesiens (GKII), Daniel Ronda, äußert sich enttäuscht darüber, dass Präsident Joko "Jokowi" Widodo noch nicht auf die Erschießung von Pastor Yeremia Zanambani reagiert habe. Der Pastor wurde in der Nähe seines Wohnhauses im Hitadipa-Distrikt in Intan Jaya am 19. September erschossen.

"Wir bedauern die Haltung der Regierung, die sich bis heute noch nicht in irgendeiner Weise zu diesem Vorfall äußert." sagte Ronda während einer virtuellen...

Die COVID-19-Pandemie hat das Leben der Kaffeebauern in dem papuanischen Landkreis Dogiyai stark beeinträchtigt. Die Schließung von See- und Flughäfen nach dem Ausbruch hat den Marktzugang für die Kaffeebohnen gestört und den Bauern 2 Tonnen Rückstände hinterlassen, mehr als die Hälfte der diesjährigen Ernte. Die Pandemie hat auch zu einem Rückgang der Kaffeepreise geführt, der das Wohlergehen der Bauern bedroht.

Vor diesem Hintergrund arbeitet das Sozialunternehmen Belift mit der Community...

Eine weitere außergerichtliche Hinrichtung hat Berichten zufolge am 19. September 2020 in der Hochland-Regierung von Intan Jaya in der Provinz Papua stattgefunden. Nach Angaben des Referats für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung der papuanischen Tabernakelkirche (Kingmi Papua) töteten Mitglieder der Militäreinheit Yonif 711/RKS/Brigif 22/OTA, DAM XIII/MDK den 68-jährigen Pastor Yeremia Zanambani (siehe Eingangsbild). Der Mord geschah in der Nähe von Bomba, einem kleinen Dorf im...

Am 17. September 2020 befand das Richtergremium des Bezirksgerichts Sorong elf papuanische Aktivisten gemäß Artikel 110 des indonesischen Strafgesetzbuches (KUHP) der kriminellen Verschwörung für schuldig. Der Staatsanwalt beantragte eine Strafe von 16 Monaten für Daniel Jitmau, Paulus Syama, Lukas Nauw, Simon Aifat, Berto Tomow, Frengky Nauw, Lukas Smass, Marlinda Mangko, Silvester Nauw, Wilson Kofias und Jhosua Kingho. Alle Angeklagten wurden am 27. November 2019 verhaftet, nachdem sie eine...

Bei Meile 69, einer illegalen Goldwaschanlage in der Nähe der Mine Grasberg, die von PT Freeport Indonesia im Distrikt Tembagapura im Landkreis Mimika betrieben wird, wurden Mitte August drei Papuas erschossen.

Am 16. August 2020 eröffneten Mitglieder der Sicherheitskräfte der Tindak-Nemangkawi-Task Force das Feuer auf die Gruppe von vier Goldwäschern. Drei von ihnen starben sofort an den tödlichen Schussverletzungen. Die Mitglieder der Task Force hielten die Gruppe wahrscheinlich für...

Die Ergebnisse einer Untersuchung der Pressefreiheit in 34 Provinzen in ganz Indonesien wurden im Pressefreiheitsindex 2020 veröffentlicht. Die Umfrage vermittelt ein Bild des Zustands der Pressefreiheit für den Zeitraum Januar 2019 bis Dezember 2019. Die Untersuchung wurde in 34 Provinzen durchgeführt, an denen 9 Experten in jeder Provinz beteiligt sind. Inzwischen setzen sich die neun Experten aus drei Leitern von aktiven Journalistenorganisationen, zwei Chefredakteuren von Medienunternehmen...

Die Konfliktsituation im Landkreis Intan Jaya hat sich in den vergangenen Tagen deutlich angespannt. Menschenrechtsverteidiger haben beobachtet, wie Mitglieder des Militärs (TNI) wiederholt an Grund- und Mittelschulen in Intan Jaya's Großstadt Sugapa erschienen, um papuanische Schüler zu überwachen, die das Recht auf politische Selbstbestimmung in Westpapua zu unterstützen schienen. Nach weiteren Informationen dokumentierten Militärangehörige die Identität dieser Schüler und verhörten sie...

Die indonesische Regierung hat 500 zusätzliche Soldaten der Einheit Yonif Raider 432 Waspada Setiajaya nach Westpapua entsandt. Den nationalen Medien zufolge sollen die Truppen den lokalen Regierungen bei der Stabilisierung der Lage und der Sicherung der Infrastruktur sowie bei anderen Entwicklungsprojekten im zentralen Hochland Westpapuas helfen, das als Hochburg der Nationalen Befreiungsarmee Westpapuas (TPN PB) bekannt ist. Inzwischen sind die Truppen in Jayapura eingetroffen, von wo aus sie...

Die deutsche Bundesregierung - unter Herausgabe vom Auswärtigen Amt - hat Anfang September 2020 ihre Leitlinien zum Indo-Pazifik veröffentlicht.

Der Titel dieser Leitlinien lautet Deutschland - Europa - Asien: Das 21. Jahrhundert gemeinsam gestalten und beschreibt den Indo-Pazifik als geopolitischen Raum, in dem sich "die Ausgestaltung der internationalen Ordnung von morgen" entscheidet. Deutschland betont in diesen Leitlinien sein Interesse, vom Zuschauer zu einem handelnden Akteur und...

Die Nationale Menschenrechtskommission (Komnas HAM) Papua gab an, das Büro habe eine Reihe von Berichten über Menschenrechtsverletzungen erhalten, an denen angeblich Soldaten und Polizisten beteiligt gewesen seien.
"Wir erhielten einige Beschwerden über Menschenrechtsverletzungen, an denen in diesem Jahr angeblich Soldaten und Polizeibeamte als Täter beteiligt waren", bestätigte Ramandey dem Nachrichtenportal Jubi Anfang September telefonisch.
Seinen Angaben zufolge stammen solche Fälle aus den...

Die papuanische Zweigstelle der Alliance of Independent Journalists (AJI Papua) hat die Behinderung von zwei papuanischen Journalisten in der Stadt Dekai im Landkreis Yahukimo verurteilt, wo Sicherheitskräfte als Reaktion auf die Ermordung von drei Zivilisten ausgedehnte Razzien durchgeführt haben. Ruland Kabak und Atamus Kepno wollten Informationen über die Morde und die laufenden Ermittlungen einholen. Mehrere Polizeibeamte schüchterten die Journalisten ein und weigerten sich, Informationen...

Sicherheitskräfte haben in der Stadt Dekai, der größten Stadt des Landkreises Yahukimo in der Provinz Papua, Razzien durchgeführt.

Die Razzien fanden im Rahmen der Untersuchung von drei Mordfällen statt, die sich in der zweiten Augusthälfte 2020 ereigneten und bei denen alle Opfer Migranten waren. Die Nationale Befreiungsarmee Westpapuas (TPN PB) hat sich zu zwei der Morde bekannt. Laut einer offiziellen Erklärung der TPN PB sollen zwei der Opfer, ein Holzfäller und ein Bauarbeiter, dem...

Im Anschluss an wiederholte Aufrufe von Kirchenführern, wie den im Juli 2020 veröffentlichten offenen Brief des WPCC, in dem ein Ende von Rassismus und Ungerechtigkeit in Papua gefordert und die Sonderautonomie II abgelehnt wird, hat das West Papua Christian Youth Forum einen offenen Brief an Präsident Joko Widodo herausgegeben. In diesem Brief wird die Position der papuanischen Kirchenführer zur Sonderautonomie und zum Dialog sowie die Petition der Papuas zur Ablehnung der Sonderautonomie...