Eine Kundgebung von Demonstranten in Jayapura, Papua, wurde am Montag, den 16. August, von der Polizei gewaltsam aufgelöst. Berichten zufolge, wurden zwei Personen dabei durch Schläge am Kopf verletzt. Andere Aussagen berichten zudem über den Einsatz von Wasserwerfern, um die Demonstration gewaltsam aufzulösen.

Emanuel Gobay, Direktor der Papua Legal Aid Foundation (LBH) sagte, dass die beiden Demonstranten, die angeblich von der Polizei geschlagen wurden, der KNPB-Vorsitzende Agus Kossay und...

Mehrere Beobachter haben sich besorgt über den Gesundheitszustand des papuanischen Menschenrechtsaktivisten Victor Yeimo geäußert.

Victor Yeimo, der internationale Sprecher der KNPB (Nationales Komitee Westpapuas), wurde am 9. Mai 2021 von der indonesischen Polizei im Zusammenhang mit den Anti-Rassismus-Protesten vom Jahr 2019 verhaftet. Die KNPB ist eine Organisation der zivilen Widerstandsbewegung, die sich für das Recht auf Selbstbestimmung einsetzt. Yeimo spielt auch eine wichtige Rolle...

vom Westpapua-Netzwerk übersetzte und gekürzte Version (Originalbericht: Mongabay)

Die UNESCO hat die indonesische Regierung aufgefordert, einen Straßenabschnitt, der durch das größte Schutzgebiet Südostasiens führt, wegen seiner negativen Umweltauswirkungen zu schließen.
In ihrem jüngsten Bericht über den Erhaltungszustand von Welterbestätten hebt die UNESCO eine Reihe von Problemen im Zusammenhang mit der 190 Kilometer langen Straße hervor, die den Lorentz Nationalpark in Indonesiens...

Lange beschränkte sich ein Großteil der Covid-Infektionen in Westpapua auf größere Städte wie Jayapura oder zu Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr auf vermehrte Infektionen in der Belegschaft von Freeport.

Derzeit lässt sich jedoch beobachten, dass die Infektionen mit Corona auch in abgelegenen Gebieten von Westpapua zunehmen. Dies stellt insbesondere die Gesundheitsversorgung in diesen Bezirken vor große Herausforderungen. Insbesondere die Versorgung mit Sauerstoff wird immer...

Ende Juli und Anfang August soll es zu zwei Einsätzen von Schusswaffengewalt gegen indigene Papuas durch Polizisten gekommen sein.

Am 20. Juli 2021 soll ein Mitglied der Bezirkspolizei von Sorong Selatan mit den Initialen OD den 46-jährigen Nicolas Kemerai im Dorf Bariat, Landkreis Sorong Selatan, angegriffen und gefoltert haben. Die Folterung durch den Beamten sollte eine Strafe für einen geplatzten Holzhandel sein. Nach Angaben von Medienberichten betrieb OD ein Spirituosengeschäft und hatte...

Die indonesische Regierung hat sich für das Vorgehen zweier Militäroffiziere entschuldigt, die nach eigenen Angaben "übermäßige Gewalt" angewandt haben, um den Kopf eines tauben, indigenen Papuas zu fixieren, nachdem ein Video des Vorfalls im Internet verbreitet wurde. (Das Video ist unter anderem am 27. Juli auf dem Twitter Account von Make West Papua Safe veröffentlicht worden)

Das Video, das am Montag in der papuanischen Stadt Merauke aufgenommen wurde, zeigt eine Auseinandersetzung zwischen...

Erst Ende Juni berichtete das Westpapua-Netzwerk über die damals aktuellen offiziellen Corona-Zahlen in Westpapua. Seitdem hat sich die Situation weiter deutlich verschärft und die Infektionen mit dem Coronavirus steigen in Westpapua so stark an wie noch nie seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020. Ein Grund dafür ist die Delta-Variante, die nun auch in Westpapua nachgewiesen wurde.

Kapazitäten der Krankenhäuser beinahe ausgeschöpft

Die Krankenhäuser in den Provinzen Papua und Papua Barat...

Am 22. Juli 2021 befanden Richter des Bezirksgerichts Nord-Jakarta Roland Levy und Kelvin Molama (siehe Foto, Quelle: AMP) schuldig, einen Studenten namens Rajid Patiran angegriffen zu haben und verurteilten beide zu fünf Monaten Haft. Beide Angeklagten sind Studenten aus Westpapua und aktive Mitglieder der ‚Papuan Student Alliance‘ (AMP), welche regelmäßig friedliche Proteste zu politischen und menschenrechtlichen Themen in verschiedenen Städten Indonesiens organisiert. Die Anwälte vertreten...

Ein Soldat des Militärkommandos Koramil 1707/Kepi soll während eines Streits am 16.7.2021 zwei indigene Papua in Dorf Kanami, Asgon Distrikt, gefoltert haben. Der Täter namens Syarifudin soll den Dorfbewohner, Anes Samogoi, angegriffen und zu Boden geworfen haben. Als sein Bruder, Yosep Kamogou Samogoi (26 Jahre), zu Hilfe kam, zog Syarifudin angeblich seine Schusswaffe und feuerte zwei Schüsse auf die Brüder ab. Eines der Projektile traf Yosep Kamogou Samogoi am Bein. Er wurde in das...

Berichten zufolge folterten Polizeibeamte Charles Yoman während einer Patrouille im Stadtteil Padang Bulan, Bezirk Heram, am 10. Juli 2021. Charles Yoman ist der Sohn von Socrates Sofyan Yoman, dem Präsidenten der Gemeinschaft der Baptistenkirchen in Westpapua und Mitglied des Westpapua Kirchenrates. Nach Angaben eines Berichts der Baptistenkirche kontrollierten sieben Beamte Charles Yoman, während dieser mit einer Gruppe von Freunden beisammensaß. Als die Beamten die Gruppe aufforderte, sofort...

Die ‚Volksfront zur Ablehnung der Sonderautonomie Papuas‘ organisierte am 19. Juli 2021 einen friedlichen Protest in Sorong, Provinz Papua Barat. Die Demonstranten hatten geplant, zum lokalen Parlament in Sorong zu gehen, um dort eine friedliche Kundgebung gegen die Verlängerung des Sonderautonomiestatus zu halten. Berichten zufolge blockierten Polizisten die Zugangswege zum Parlament und lösten den Protest - teils gewaltsam – auf. Sie nahmen 36 Demonstranten fest, darunter zwei Minderjährige...

Der koreanische Palmölkonzern Korindo wird im Oktober 2021 seine Nachhaltigkeitszertifizierung durch den Forest Stewardship Council (FSC) verlieren. Der FSC hatte mit Korindo zusammengearbeitet obwohl verschiedenen Umweltgruppen wiederholt schwere Vorwürfe gegen das Konglomerat erhoben hatten. Der FSC hat nun beschlossen, Korindo die Zertifizierung zu entziehen, nachdem die Beziehung zum Konzern "nicht mehr tragbar" geworden war. Das FSC-Zertifikat soll Verbraucher darüber informieren, dass...

Studenten aus Westpapua haben in den Städten Jayapura, Provinz Papua, Kaimana, Provinz Papua Barat, sowie Indonesiens Hauptstadt Jakarta friedliche Proteste gegen die Überarbeitung des Sonderautonomiegesetzes (Otsus) organisiert. Die Demonstranten protestierten gegen die erzwungene Revision des Gesetzes durch das indonesische Parlament und die Zentralregierung. Polizeibeamte lösten die Proteste gewaltsam auf und verhafteten 83 Demonstranten. Die Polizei begründete ihr einschreiten mit der...

Ein Ausschuss des indonesischen Parlaments zur Überarbeitung des Sonderautonomiegesetzes für Papua hat die Fertigstellung des neuen Gesetzesentwurfs bekannt gegeben. Der Vorsitzende des Ausschusses, Komarudin Watubun, erklärte am 12. Juli 2021 in Jakarta, dass das überarbeitete Sonderautonomiegesetz (RUU Otsus) fertig sei. Der Gesetzentwurf schlägt 19 Änderungen am jetzigen Sonderautonomiegesetzes vor und wurde am 15 Juli 2021 vom indonesischen Parlament verabschiedet. Die Änderungen zu den...

Die bekannte indonesische Menschenrechtsverteidigerin Carmel Budiardjo ist am 10. Juli 2021 friedlich verstorben. Sie war die Gründerin der in London ansässigen NGO Tapol, die sich seit 1973 für die Freilassung politischer Gefangener in Indonesien einsetzt. Tapol ist die indonesische Abkürzung von „tahanan politik“ oder „politischer Gefangener“. Carmel Budiadjo wurde während der Kommunistenverfolgung unter dem Militärdiktator Suharto für drei Jahre inhaftiert. Später half sie beim Aufbau...

Heute möchten wir Sie auf zwei Petitionen mit Bezug zu Westpapua hinweisen:

Petition von Rettet den Regenwald e.V.

Anfang Februar veröffentlichte das Westpapua-Netzwerk die Pressemitteilung von Rettet den Regenwald e.V., die sich gemeinsam mit dem Center for International Policy (CIP) aus den USA gegen eine Verleumdungsklage eines Klägers, der behauptet, Teil der Korindo-Firmengruppe zu sein, vor dem Landgericht Hamburg wehren.

Rettet den Regenwald e.V. kritisierte die Waldvernichtung der...

Die Papuanische Studentenvereinigung in Surabaya, Ost-Java, hat am Dienstag, den 6. Juli 2021, einen Protest zum 23. Jahrestag des Massakers von Biak veranstaltet. Die Studenten forderten den Staat auf, die mutmaßlichen Menschenrechtsverletzungen aufzuklären.

Im Juli 1998 sollen das indonesische Militär (TNI) und die Polizei indigene Papuas, die in Biak auf die Straße gingen und für die Unabhängigkeit Westpapuas demonstrierten, verhaftet, erschossen und gefoltert haben. Der Vorfall führte dazu...

Der bewaffnete Konflikt im Hochland von Westpapua hat sich besonders seit der Klassifizierung der TPNPB-OPM (die Nationale Befreiungsarmee für Westpapua und die Organisation für die Freiheit Westpapuas) als "Terroristen" weiter verschärft.

Dies wirkt sich auch auf die Situation der Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons - IDPs) in den Provinzen Nduga und Puncak aus und weist auf ein mangelndes Engagement der lokalen Regierungen in Puncak und Nduga hin, diese Binnenflüchtlinge mit...

Anfang Mai 2021 wandte sich der Kirchenrat von Westpapua in drei offenen Briefen an Präsident Jokowi, den Gouverneur der Provinz Papua und an den Chef der Provinzpolizei. Seitdem hat sich die Situation in Westpapua immer weiter zugespitzt und der Konflikt verschärft. Die jüngsten Unruhen sind die Reaktion auf die umstrittene Ernennung des Sekretärs der Provinzregierung von Papua, Dance Yulian Flassy, zum amtierenden Gouverneur der Provinz Papua durch Indonesiens Innenminister Tito...

Bis heute (Stand: 25.06.2021) haben sich laut offiziellen Angaben der indonesischen Regierung 2.072.867 (Januar: 788.402) Personen in Indonesien mit dem Coronavirus infiziert. 25.482.036 sind zweifach geimpft und 12.912.623 einfach.

In Westpapua haben sich bisher 20.720 Personen mit dem Coronavirus in der Provinz Papua infiziert. Die Infektionen verteilen sich in der Provinz Papua wie folgt auf die Altersgruppen:

0-5 Jahre : 597 (Januar: 373)
6-18 Jahre : 1.792 (Januar: 1.054)
19-30 Jahre...